Montagslyriker

@ Terence Horn
@ Terence Horn

Freudig springt der Frühling herbei,
wenn Worte leise die Sterne berühren
und wir die Sonne zurückfordern.

Die Nacht verblasst,
der Tag kehrt heim,
Mondgeflüster.

Der wahrhaftige Dichter,
zu seinen Lesern spricht,
am Montag um sieben,
so steht es geschrieben.

>>> Ab 01. Mai gehts weiter mit den Montagslyrikern auf dem Blog der bezaubernden Mia: https://miasraum.wordpress.com/

Die ersten schönen Tage stehen an, und den restlichen Winter sitzen wir auf einer Backe ab, gerne bei einer Tasse Tee, mit Zucker, ich bitte darum. Den Jimi aufgedreht, zieh ich mir die Montagslyriker rein. Begabte, unentdeckte und freie Dichter, die es heute noch gibt. An jedem Montag um sieben, so steht es geschrieben. Wir dürfen wieder hoffen und feiern den kommenden Montag, der uns auf die andere Seite des Mondes führt.

Ausgabe 2 der montaglayriker

Ausgabe 01/2017 der Montagylyriker
>>> Montagslyriker // 2017 // Freudig springt der Frühling herbei

Erstes Magazin der Montagslyriker

Die erste Ausgabe 04/2017 der Montagslyriker:
>>> Montagslyriker // 2017 // Im Kampf für die Freiheit herunterladen

Die Montagslyriker haben es sogar in die Zeitung geschafft, gerne mal nachlesen:
Artikel im Stuttgarter Wochenblatt

Hier könnt ihr euch die Beiträge unserer Montagslyriker anschauen:

  1. Am 26. September 2016 beehrte uns Mia die Wahrhaftige Todessehnsucht damit fing es wohl an
  2. Der 03.10.2016 war der Montag für Timo der Experimentelle Lorca nicht vergessen
  3. 10.10.2016 merk es dir genau, C-Marie die Kämpferin betrat dem Raum Des Meisters Kämpferin für Gefühl und Leidenschaft
  4. Marina die Kraftquelle gab uns die Ehre, am 17.10.2016 Tohuwabohu
  5. Thomas L. Hunter der Mystische stellte sich vor, am 24.10.2016 Der Träumer, der Tod und die Macht
  6. Wortsonate spielte uns was vor, am Neumond 31.10.2016 Liebe und tu, was du willst
  7. Die zauberhafte Nachtpoetin war zu Gast am 07.11.2016 Die Auferstehung des Mondes
  8. Jana unser Sternenkind flog zum mächtigsten Vollmond am 14.11.2016 vorbei Die Geburt der Venus
  9. Mädchen in Rot betrat die Bühne am 21.11.2016 Mädchen in Rot
  10. Joaquim von Herzen stellte sich vor, am 28.11.2016 Spieglein, Spieglein an der Wand
  11. Guido der Lyrikraum stellt uns seine Kunst vor, am 05.12.2016 Der unausgefüllte Raum, ein Eldorado für Montagslyriker
  12. Poeta die Herzdame verführte uns am 12.12.2016 Aas Pitch Herz Dame
  13. Maria die Geheimnisvolle feierte Geburtstag am 02.01.2017 Neujahrsüberraschungsgeburtstagskind
  14. Die Verwalterin der Gedanken öffnete ihr Archiv am 09.01.2017
  15. Chèle Deni die Malerin malte am 16.01.2017 Ein schwäbischer Bilderbuchwidder mit Hang zu Wortneuschöpfungen
  16. Der 23.01.2017 wurde bereichert durch Judith Johannsen Die Göttin meiner Kindheit
  17. Ewald Eden der Architekt der Wörter besuchte uns am 30.01.2017
  18. Doris Brunkert flog vorbei, am 06.02.2017 Möwen fliegen frei
  19. Sibylle Sophie schaute vorbei am 13.02.2017 Zerrissene Gardinen in klarer Saphirnacht
  20. Am 20.02 begrüßten wir Christin von Margenburg mit Shakespeare, Brecht, Kafka, Frisch, Hesse etc.
  21. Madame Hava die Romantische am 27.02.2017 mit Rilke, Haruki und James in der Absinth-Bar
  22. Sugar4all besuchte uns am 06.03.2017 Zucker fürs Volk

Bist Du ein Montagslyriker?

Fühlst du doch vielleicht berufen? Dann solltest du schleunigst loslegen und uns deine Geschichte erzählen …

So gehts:
Die Montagslyriker sind ein Projekt um Lyriker bekannter zu machen und um uns untereinander besser zu vernetzen. Wir wollen mehr Leser für unsere Arbeit gewinnen und zeigen was wir drauf haben.

Die Idee:
Wir bitten jeden Montag einen Lyriker um Beantwortung der fünf Fragen des Lebens. Zuvor jedoch stelle ich euch kurz vor und leite euren Beitrag ein.

Die fünf Fragen des Lebens, die du beantwortest und mir per E-Mail an terencehorn@gmx.de schickst:

1. Nenne den Schmerz beim Namen. Wer ist der Dämon, der dich zum Schreiben verführte?
(Der Mensch, die Muse, das Unglück)

2. Wer dich kennenlernen will muss wissen, dass du …
(Erzähl uns von deinen Macken, schlechten und guten Eigenschaften, von deinen dunklen Geheimnissen)

3. Welche Götter verehrst du?
(Künstler, die dich prägten, die du gerne liest oder empfehlen möchtest.)

4. Was tust du, um dein Werk bekannt zu machen?
(Lesungen, Poetry-Slam, Veröffentlichen in Zeitschriften, Büchern, Internet usw.)

5. Und nun, zeige dich!
(Mit bis zu zehn charakteristischen Werken, die du uns vorstellen magst. Mit einem Bild von dir? )

Natürlich musst du nicht alle Fragen beantworten und wenn du willst, kannst du auch Bilder schicken und natürlich einen Link zu deinem Blog. Ich kann zwar nicht garantieren, dass alles veröffentlicht wird, aber ich gebe mir Mühe. Bitte setzt auch auf eurem Blog einen Link zu dem Artikel, damit wir alle von der Veröffentlichung profitieren und vielleicht auch auf den einen oder anderen Artikel von einem Kollegen oder einer Kollegin. Der Eintrag bei den Montagslyrikern ist kostenlos! Überhaupt haben die Montagslyriker keinerlei Gewinnabsichten. Daher sollte darauf geachtet werden, dass alle zur Verfügung gestellten Daten (Texte/Leseproben, Fotos…) ebenfalls honorar- und/oder rechtefrei sind. Als Betreiber der Montagslyriker werden wir von Ansprüchen Dritter freistellt.

Wir sind gespannt, wie sich die Montagslyriker entwickeln. So oder so ist es ein Projekt mit dem wir Spaß haben und neue, interessante Leute kennenlernen.

Wir freuen uns auf deine Werke!