Herr Jaschinski, ein verehrter Großmeister

Aus meinem Roman „Lucia – Mein liebster Wahnsinn“

Die Abwesenheit von Herrn Jaschinski traf unseren Amtsleiter sowieso ziemlich hart, berichteten meine Kollegen. Sie sagten auch, dass der Chef eine ganz spezielle Beziehung zu Herrn Jaschinski pflegte und diesen, seinen fähigsten Speichellecker, nicht ersetzen konnte oder wollte. Herr Jaschinski war, ohne jegliche Übertreibung, ein Arschkriecher ersten Ranges. Königsklasse, wenn man so will. Dieser befähigte Wurm war zu Höherem berufen und bekannt für seine filigrane Arbeit. Ein geschmeidiger Arschmeister, der sich liebevoll und mit höchster Präzision seiner Tätigkeit widmete. Im Mikrobereich bearbeitete Herr Jaschinski jedes Detail mit einer besessenen Obsession, um so hörig und unterwürfig wie möglich, im Arsch seines Wirts Position zu beziehen.

Weiterlesen „Herr Jaschinski, ein verehrter Großmeister“

Die ewige Ruhmeshalle meiner Literatur

Meine liebsten Bücher
Meine liebsten Bücher

Meine liebsten Bücher

Heute morgen übernahm der Putzteufel meinen Körper. Ich konnte nicht anderes, seine Macht war einfach zu stark. Also hab ich aufgeräumt und aufgeräumt … es hörte nicht auf, bis ich vor meinem Schrein stand und auf die Idee kam euch meine wichtigsten Bücher vorzustellen. Natürlich will ich jetzt nicht alle auflisten aber es sind:

  • 23 x Charles Bukowski
  • 6 x John Fante
  • 7 x Ernest Hemingway
  • 4 x Philippe Djian
  • 4 x Hermann Hesse

Und noch weitere Juwelen …

Die wichtigsten Bücher sind ganz klar: Kaputt in Hollywood von Charles Bukowski und mein erstes Buch „Lucia – Mein liebster Wahnsinn„. Mit Bukowski fing alles an, er brachte mich dazu zu lesen und zu schreiben. Was dabei herauskam habe ich vorläufig in Lucia festgehalten. Für 2016 habe ich mir noch nichts vorgenommen. Wäre nicht schlecht mal einen neuen interessanten Schriftsteller kennenzulernen. Könnt ihr da jemanden empfehlen?

Eine zufällige Auswahl an Lieblingssongs

Heute gibt es was auf die Ohren! Eine nicht repräsentative und zufällige Auswahl hörbarer Songs aus verschiedenen Genre und Jahrzehnten:

„Jim Croce – I Got a Name“

Bei einem Flugzeugabsturz 1973 (Zwei Wochen bevor ich auf die Welt kam) ums Leben gekommer Sänger. Für mich eine der Neuentdeckungen des Jahres 2015. Der Song ist unter anderem auf dem Soundtrack zu Django Uncained zu finden. Hier geht es zu seinem Wikipediaeintrag

Weiterlesen „Eine zufällige Auswahl an Lieblingssongs“

Auf die Freundschaft, ein Gedicht für meine Freunde

Mohn auf blauem Hintergrund
@ Terence Horn.

Freunde, ihr füllt mein Herz mit Stolz!

Gehorsam versprach ich euch, treue Gefolgschaft.
Den bedingungslosen Willen, alles zu trinken,
was auf den Tisch kommt.

Ölt eure Gaumen,
schärft eure Sinne, preist Dionysos.
Der innere Kreis,
die Elite des Rausches.

Mit keinem außer euch,
trinke ich das Leben.
Prost!

Sprüche und Zitate auf Twitter

Die größten Sprüche aller Zeiten

Meine Theorie: Der 50 shades of grey Lesekreis dürfte deckungsgleich sein mit den Käuferinnen der Diddl Maus Produkte.

 

Vorstellungsgespräch, die ewig gleiche Frage: Sind sie teamfähig? Ich sagte ehrlich: “Nein” Die folgende Stille war herrlich.

Weiterlesen „Sprüche und Zitate auf Twitter“

„Love and Kill“, ein Zitat des Meisters Charles Bukowski

Charles Bukowski Bild mit zitat
Charles Bukowski by Terence Horn

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Find what you love and let it kill you

Charles Bukowski, geboren am 16. August 1920 in Andernach,
gestorben 9. März 1994 in Los Angeles.

Meine Bukowski Bücherliste
Charles Bukowski bei Wikipedia

„Schweb wie ein Schmetterling, stich wie eine Biene!“

Ich weiß nicht immer,
wovon ich rede.

Aber ich weiß,
dass ich Recht habe.

Muhammad Ali, geboren am 17. Januar 1942 in Louisville, Kentucky als Cassius Marcellus Clay