Lebensweisheit von Joachim Ringelnatz

Wenn alle Stricke reißen, dann hänge ich mich auf.

Joachim Ringelnatz (Hans Gustav Bötticher), geboren am 7. August 1883 in Wurzen und gestorben am 17. November 1934 in Berlin, war ein deutscher Schriftsteller, Kabarettist und Maler.

Mehr ringelnatzereien gibts auf http://ringelnatz.org/

Die Crème de la Crème – Top Ten Bücher

Meine Top Ten Bücher

Heute möchte ich meine wichtigsten Bücher vorstellen. Wahrscheinlich habe ich einige wichtige, lebensverändernde Bücher vergessen und morgen könnte die Liste ganz anders aussehen. Wie auch immer, hier meine Top Ten Bücher:

Auf Platz 1
Der Meister! „Kaputt in Hollywood“

ist eine Sammlung von zehn Kurzgeschichten, geschrieben von Charles Bukowski, Ende der 60er und Anfang der 70er. Das Beste aus der großen Zeit des Meister. Schmutzig, obzön, brutal und gnadenlos ehrlich. Ich habe das Buch viermal hintereinander gelesen und danach konnte ich monatelang gar nichts mehr lesen. Gleichgültig was ich aufschlug, mehr als drei Seiten schaffte ich nicht und langweilte mich sofort. Mir blieb nichts anderes übrig, als weitere fünfzehn Bücher von Bukowski zu lesen, die ich unter Platz eins mit aufnehme, sonst wird die Liste recht langweilig.

Weiterlesen „Die Crème de la Crème – Top Ten Bücher“

Ein Zitat von Mark Twain

Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.

Samuel Langhorne Clemens (Mark Twain) US-amerikanischer Schriftsteller (geboren am 30.November 1835 – gestorben am 21. April 1910)

Zitat von Molière – französischer Schauspieler, Theaterdirektor und Dramatiker.

 Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun.

Molière (Geboren am 14. Januar 1622 in Paris gestorben am 17. Februar 1673, französischer Schauspieler, Theaterdirektor und Dramatiker.)

„Schaust du Filme?“ Ein Gedicht von Terence Horn

Schaust du Filme?

Wie verzweifelt mein Leben doch ist
In diesem muffigen Kino.

Ein Typ zum vergessen
Neben mir in Reihe eins.

Nutzlos ihn zu beschreiben
In meinem Film hat er nichts verloren.

Ein wesenloses Massenprodukt
Seines Inhalts beraubt.

Er spricht nicht
Quetscht die Worte bloß heraus.

Abgenutzte Phrasen aus alten Schubladen
Ausgespuckt in mein Gesicht.

Fremdkörper
Die er loswerden musste.

Der Typ, den sie abservieren
Der Loser, der auf der Strecke bleibt
Der Statist, der die Szene versaut
Die leere Hülle, aus dem Vorspann.

…der Irrtum?
Das bin ich
und jetzt Schnauze, der Film geht los.

Terence Horn

Der japanische Maler Katsushika Hokusai

Der bekannteste japanischer Maler

Nachdem ich einige schmeichelhafte Anfragen bekam, ob ich die Bilder auf meiner Webseite selbst gezeichnet habe ein klares „Nein!“ Es handelt sich um Katsushika Hokusai. Geboren am 31. Oktober 1760 im heutigen Tokio, gestorben am 10. Mai 1849 ebenda. Hokusai ist heute der bekannteste japanischer Maler, der wegen seiner Farbholzschnitte bekannt wurde. Er gehört dem Ukiyo-e-Genre an und ist wahrscheinlich dessen berühmtester Vertreter. Es gibt eine sehr bekannte Arbeit von ihm, aber die will ich mir aufheben. Nur soviel, er hatte im Laufe seines Lebens über 30 verschiedene Namen und 90 Wohnsitze.

Zwei Zitate von Terence Horn

Man lebt nur einmal – ungesund!

Sie: „Du schmückst dich mit fremden Federn!“
Ich: „Sicher! Nur ein eitler Pfau glaubt, er würde es nicht tun.

Terence Horn