Der unausgefüllte Raum, ein Eldorado für Montagslyriker

Blumen, Diamanten, Schmetterlinge
@ Terence Horn

Advent, Advent, die Einkaufstüte brennt

Von drauß, vom einkaufen komm ich her;
ich muss euch sagen, die Leute spinnen doch sehr!
Überall in den Kaufhäusern
sah ich sagenumwobene Sonderangebote blitzen,
Menschenmassen ohne Ende
drückten, flüchten und beschimpften.

Und wie ich wanderte zwischen finsteren Visagen,
da rief es mich mit heller Stimme:
„Terence Horn“, rief es, „du geiziger Schwab,
lass gut sein und komm schnell!
Konsum kann uns mal,
der Raum zur Lyrik ist aufgetan,
alt und jung sollen nun
von der Jagd des Lebens einmal ruhn,
am Montag um sieben, so steht es geschrieben!“

Terence Horn und Prinz Prospero nehmen den Gang raus, schalten die Standheizung an und steigen ein, in den Lyrikraum von Guido Jaackson Wilms
>>> http://lyrikraum.wordpress.com

Weiterlesen „Der unausgefüllte Raum, ein Eldorado für Montagslyriker“

Montagslyriker – Spieglein, Spieglein an der Wand

Blumen auf schwarze, weiß Hintergrund
Der gespiegelte Spiegel @ Terence Horn

Ein Montagsmärchen

„Spieglein, Spieglein an der Wand,
wer ist der schönste Dichter im ganzen Land?“,

so antwortete er:

„Terence Horn, Ihr seid der Schönste hier,
aber Prinz Prospero über den Spessarter Bergen
bei den hessischen Äppelwoi Trinkern
ist noch tausendmal schöner als Ihr.“

Terence Horn erschrak und wurde gelb und grün vor Neid.
Er trommelte alle Montagslyriker zusammen,
damit sie abstimmen, wer denn nun der schönste Dichter im Lande sei,
am Montag um sieben, so steht es geschrieben.

Terence Horn und Prinz Prospero präsentieren alte Schule, der zehnte im Bunde: Joaquim von Herzen

Weiterlesen „Montagslyriker – Spieglein, Spieglein an der Wand“