Nicola and Bart – Anarchy in the USA

Nicola and Bart

Jedermann nach seinen Fähigkeiten, jedermann nach seinen Bedürfnissen

Heute vor 90 Jahren (23. August 1927) wurden Nicola (Nicola Sacco) und Bart (Bartolomeo Vanzetti) in Charlestown, Massachusetts auf dem elektrischen Stuhl hingerichtet. Beide waren italienische Einwanderer, die sich in der anarchistischen Arbeiterbewegung engagierten. Angeklagt wurden sie wegen Raubmord. Ein beschämendes, politisch motiviertes Urteil, das weltweite Proteste hervorrief.

Die ganze Geschichte auf Wikipedia zum nachlesen …

Bartolomeo Vanzetti schrieb in seiner Autobiografie:

„In Amerika erfuhr ich all die Leiden, Enttäuschungen und Entbehrungen, die zwangsläufig das Los eines Menschen sind, der im Alter von zwanzig Jahren hier ankommt, nichts vom Leben weiß und etwas von einem Träumer in sich hat. Hier sah ich die ganze Grausamkeit des Lebens, all die Ungerechtigkeit und die Korruption, mit der sich die Menschheit auf so tragische Weise herumschlägt. […] Ich suchte meine Freiheit in der Freiheit aller, mein Glück im Glück aller.“

Von Ennio Morricone stand der Sond Nicola and Bart, gesunden von Joan Baez.

Latein, die alte Hure – Baez und Obama

„Du kannst nicht wählen, wie du stirbst oder wann. Aber du kannst bestimmen, wie du lebst. Jetzt!“

Joan Baez

„Lasst uns wenigstens den Weltuntergang verhindern. Es ist fünf vor zwölf, und wir haben nicht mehr viel Zeit.“
Barack Obama

Latein alltagstauglich übersetzt:

„Praeter speciem stultus est.“
Er ist dümmer als er aussieht.

„Nulla fere causa est, in qua non femina litem moverit.“
Es gibt keinen Streit, den nicht eine Frau angefangen hätte.

„Cum Caesar vidisset portum plenum iuxta navigavit.“
Als Caesar sah, dass der Hafen voll war, schiffte er daneben.

Joan Baez, Amerikanische Folk-Sängerin

Joan Baez und Bob Dylan, Civil Rights March on Washington, D.C., 28. August 1963
Joan Baez und Bob Dylan, Civil Rights March on Washington, D.C., 28. August 1963

Mein Gartennachbar, eine Koryphäe auf dem Gebiet der Gartengestaltung, war in den 60ern als deutscher Offizier in Kanada stationiert. Der Mann sieht tatsächlich aus wie ein Waldmensch, kam aber in seinem Leben überhaupt viel rum. So war er jahrelang in Japan, um bei Bonsaimeistern zu lernen, in England, China, USA … überall, wo Menschen Wert auf eine gestaltete Umgebung legen. Mittlerweile über 80 hat er dutzende Bücher geschrieben und weiß mehr als jeder andere Mensch über Grünzeug, Bäume und Gemüse (Was mitunter auch anstrengend sein kann 😉

Weiterlesen „Joan Baez, Amerikanische Folk-Sängerin“