Montagslyriker – Die Auferstehung des Mondes

Mond Nacht

Ein Sommer verendete vor unseren Augen, so schmerzhaft wie zuvor. Geblieben sind dahin schmelzende Tage, deren Sinnlosigkeit in der Dunkelheit verreckte. Trostlosigkeit schleicht in welke Köpfe, die Gedanken sind verhangen.

Jegliche Hoffnung verloren, nahmen Prinz Prospero und Terence Horn von Juni bis Oktober Anlauf, um dem Trübsinn ins hässliche Gesicht zu treten. Mit scharfer Zunge, den Bleistift gespitzt, sitzt der Schalk auf ihren Schultern. Bissiger als je zuvor.

Nachtpoetin von „Poetisches Leben“ veröffentlicht freies Gedankengut auf:
>>> https://poetischesleben.wordpress.com

Weiterlesen „Montagslyriker – Die Auferstehung des Mondes“

Montagslyriker – Tohuwabohu

@ Terence Horn
@ Terence Horn

Jeden Montag um sieben,
so steht es geschrieben.

Mit Griffel, Bleistift und Tastatur
meißelt Marina einen Kreis,
in deine Quadratur.

Marina die Kraftquelle bloggt auf
>>> https://marinasgedichte.wordpress.com

>>> Prinz Prospero und Terence Horn ruhten sechs Tage und sechs Nächte.

Am siebten Tage, einem Montag um sieben,
erschufen sie ein Gewölbe, formten ein Theater,
beleuchteten den Saal mit Himmelskörpern.

Und sie sahen, dass es gut war,
für Marina die Kraftquelle  …

Weiterlesen „Montagslyriker – Tohuwabohu“

So wahr – ein Zitat von Joe Louis

Der Himmel und die Götter

„Alle wollen in den Himmel,
aber keiner will sterben.“

Joe Louis (Joseph Louis Barrow)

wurde am 13. Mai 1914 in La Fayette, USA geboren und starb am 12. April 1981 in Las Vegas. Der braune Bomber, wie er genannt wurde, war unumstrittener Schwergewichts-Boxweltmeister und einer der besten Boxer der Geschichte. Beachtenswert ist sein Verhältnis zu Max Schmeling gegen den er 1936 überraschend verlor, obwohl er zu dieser Zeit als unbesiegbar galt. Im Rückkampf 1938 jedoch knockte er Schmeling in der ersten Runde aus, nach zwei Minuten und vier Sekunden. Zeitungen schrieben von „2 Minuten Mord und Totschlag“. Nach seiner aktiven Zeit kämpfe Joe Louis mit Geld- und Drogenproblemen. Wurde aber u.a. von Max Schmeling finanziell unterstützt, der später auch die Finanzierung seines Heldengrabes teilweise übernahm.

Zitat vom Boxer Joe Louis